Sichtlich nervös und zunächst mit angezogener Handbremse gingen Marina und Andre Eichhorn auf´s Parkett, immer mit Seitenblick auf den Wanderpokal,den es zu verteidigen gab, schließlich hatte man sich an seinen Anblick im heimatlichen Wohnzimmer gewöhnt. Doch noch 10 andere Paare wollten ihn ebenfalls haben, beim alljährlichen Rollstuhltanzwettkampf in Duisburg. Keine leichte Aufgabe also für die Wertungsrichter, denn alle Paare zeigten sich von ihrer besten Seite.

Nach zwei Runden war aber klar, er bleibt bei Andre und Marina. Dicht dahinter folgten Samantha und Markus Hainbucher, die ihren ersten Wettkampf bestritten und demonstrierten, dass die stärkste Konkurrenz im eigen Verein tanzt, vor Katrin Müllenmeister und Isabelle Weiler von TanzenInklusiv NRW.

RTFBSNW