Im Zeichen der Ostertagen schauen Rollstuhltänzer nach Holland, genauer gesagt nach Cuijk, den dort findet jedes Jahr über zwei Tage eins der größten Turniere in Europa statt. Mit dabei Katy Neubauer und Katrin Siegert sowie Marina und André Eichhorn.

Nach langer krankheitsbedingter Zwangspause übertrafen die beiden K´s (Katy und Katrin) jede Erwartung und schafften nicht nur den Sprung ins Finale sondern ertanzten einen hervorragenden 4.Platz. Da heißt es für die Konkurrenz warm anziehen für´s nächstes Jahr.

Marina und Andre mussten zweimal ran. Zunächst in den Standardtänzen. Insgesamt 10 Paaren teilten sie sich die Tanzfläche, was die hohe Nervosität der beiden weiter förderte. Doch sie bekamen sie in den Griff und erreichten als eins von 4 Paaren die direkte Finalqualifikation. Im Finale tanzten sie nochmal befreit auf und sicherten sich am Ende den 3.Platz.

Am Tag 2 stand dann Latein auf dem Programm. Beflügelt durch die Bronzemedaille steigerten sie sich von Tanz zu Tanz und erreichten sicher das Finale. Dort krönten sie Ihren Trainingsfleiß der letzten Jahre mit Gold. Ein perfektes „Ende“ eines langen Weges, denn 2013 bei Ihrem ersten Start in Holland war nach der Vorrunde Schluß. Doch heute hieß es mit Gold geht es aus Holland nach Hause.

17972015_1667210306625965_6715603201102606257_o